Montreal Bandfoto

YONAS

Gesang/Gitarre

HIRSCH

Gesang/Bass

MAX POWER

Schlagzeug

Hamburg. Rote Flora. Noch ne Molle? Während andere Halbstarke von der Elbe sich ihre Straßenpunkattitüde direkt in den Nietengürtel ritzen konnten, irrten die drei Jungs von Montreal noch im vorstädtischen Bermudadreieck zwischen Sportverein, Mofa-Gang und Schultheater umher. Zum Glück entdeckten die Nordlichter schnell die Musik als einzig akzeptable Freizeitbeschäftigung und ihr Ticket raus aus dem Elend zwischen Wodka-Sprite, Kunstlederjacken und Autoscooter-Pop. Im Jahr 2003 machten Yonas, Hirsch und Max Power schließlich die Band „Montreal“ auf ("Band aufmachen": Unwort der Jahre 1994-1998), zwei Jahre später erschien bereits ihr erstes Album „Alles auf schwarz“. Seitdem folgten über 800 Konzerte in 19 Ländern, unter anderem mit der Bloodhound Gang, Madsen, Slime, Royal Republic und Ignite. 

Ihr bisher größtes Lob bekam Montreal einst von den Rocktitanen der Münchener Freiheit, die sagten: „Unsere Begeisterung hält sich sehr in Grenzen - nur unser Schlagzeuger Renny findet's gut." Und jeder weiß: Wer die Münchener Freiheit gegen sich hat, ist auf der richtigen Seite. Und Renny räumt den Magen auf. (Dieser Satz war leider keine Werbung) 

Im Jahr 2011 gründete „Montreal“ dann schließlich das Label „Amigo Records“ um fortan ihre Musik ganz nach den eigenen Vorstellungen veröffentlichen und verbreiten zu können. Das jüngste Album der Band „Hier und heute nicht“ erschien 2019, bescherte mit Platz #14 die höchste Chartplatzierung der Vita und hat mit der dazugehörigen, fast überall ausverkauften Tour untermauert, dass „Montreal“ doch tatsächlich ins nächste Level gestolpert ist und pickepacke volle Konzerte in namhaften Clubs wie der Hamburger Großen Freiheit 36 und der Live Music Hall Köln nicht nur punktuelle Glücksgriffe waren. 

2020 sollten 2 weitere „Hier und heute nicht“ Tourblöcke und ein Sommer mit 25 Festivals kommen, doch daraus wurde bekanntlich nichts. Die unverhofft große Lücke im Terminkalender hat die Band umgehend genutzt und einen lange umher getragenen Plan in die Tat umgesetzt: am 28.08.20 erscheint exklusiv über den eigenen Webshop die EP „Mit fremden Federn“ auf der „Montreal“ 6 Lieder von befreundeten, aber inzwischen aufgelösten Bands interpretieren und somit den alten Weggefährten auf süß ein Denkmälchen setzen. Alle bekommen neue Musik aufs Ohr, die alten Kollegen können sich über etwas GEMA-Kohle freuen und „Montreal“ droht nicht einzurosten und kann im unerträglich ruhigsten Jahr der Bandgeschichte ne Platte raushauen – Win Win Win Situation nennt man das dann wohl. 

DISKOGRAPHIE

2005 „Alles auf schwarz“ CD/Vinyl
2007 „Die schönste Sprache der Welt“ CD/Vinyl
2009 „Zwischen Tür und Angel“ (EP) CD
2009 „Montreal“ CD/Vinyl
2012 „Malen nach Zahlen“ CD/Vinyl
2014 „Sonic Ballroom“ CD/Vinyl
2017 "Schackilacki" CD/Vinyl
2019 "Hier und heute nicht" CD/Vinyl
2020 "Mit fremden Federn" (EP) CD/Vinyl